Meine Bank, sehr schön!

Mal eine Nachfrage zu den Bio-Boden-Aktivitäten. Das ist an sich ja eine sehr sinnvolle Sache. Die Preise für landwirtschaftliche Flächen sind aber derzeit sehr hoch. Das führt dann auch zu hohen Pachten, die mit Bio-Bewirtschaftung nur schwer zu erwirtschaften sind. Und auch dazu, dass sich kleine Bauern vor Ort keine zusätzlichen Flächen leisten können – unter anderem, weil auch die GLS mitbietet. So habe ich es zumindest schon von Landwirten hier im Norden gehört. Wie bekommt Ihr den Spagat hin? (Und, klar, Eigeninteresse: Mit der Regionalwert AG Hamburg werden wir voraussichtlich in Kürze vor derselben Herausforderung stehen. Deshalb interessiert mich das um so mehr.)